Erst die Reha :-) und dann das Vergnügen!

Als ich in meinem Bekanntenkreis von der Initiative “Internetpate” erzählte, war das Interesse sehr groß. Ich freue mich auch schon sehr auf meine öffentliche Veranstaltung in der Dattelner Fußgängerzone am 25.09.10 bei der ich die örtliche Presse einladen werde, damit unsere gemeinsame Initiative “Internet Erfahren” auch in unserer Kleinstadt ein wenig bekannter wird.

Allerdings…..habe ich vom 10.08 bis 7.09.10 Pause, ich gönne mir eine Reha in Bad Kissingen in der Saale Klinik. Danach, so hoffe ich, lässt man mich mit neuer Power auf die Menschheit los um Ihnen das Internet zu bringen :-) . Bis dahin wünsche ich Euch allen, alles Gute und immer schön fröhlich bleiben.

Senioren machen Zukunft!

 

Was treibt mich eigentlich diese Initiative “Internet-Paten” mitzumachen?

Ist es mein Ego? ,- vielleicht mein Mitteilungsbedürfnis? ,- oder ist es Verantwortungsbewusstsein? ,-oder ist es mein “Kognitives Intervenieren im Alter? ,- Klartext: mich einzumischen beim Versuch “Alter”  neu zu definieren?

Es stinkt mir sowieso schon lange, das Menschen sich als “ALT” bezeichnen. Ein 10jähriger z.B. bezeichnet einen 16jährigen als “ALT” , ein 16jähriger bezeichnet einen 25jährigen als “ALT”, ein 25jähriger bezeichnet einen 40jährigen als “ALT, ein 40jähriger bezeichnet einen 60jährigen als “ALT”, ein 60jähriger bezeichnet einen 80jährigen als “ALT, und ein 80jähriger bezeichnet jeden der älter ist als Er oder Sie, als “ALT”.

Was versteht man unter ”ALT”?

Beispiel: Im Dattelner AWO Seniorenwohnheim erzählt mir eine Dame, das die alte Frau, die dort hinten sitzt, sich in letzter Zeit so seltsam verhält, hinter vorgehaltener Hand und flüsternd ergänzt Sie: “So sind die alten Leute manchmal und meint die Anderen. Die Dame, die mir das erzählte ist kalendarisch ein Jahr jünger, Ihr gefühltes Alter aber  ist 15 Jahre jünger.

Warum machen wir das? Wir tun ja gerade so als sei älter werden ein Makel oder das wir Angst haben müssten vor dem Alter.

Es wird Zeit das wir wieder stolz werden auf jeden Tag den wir länger auf diesen Globus Leben, -auf jeden Tag an dem sich unser geistiger Schatz erweitert, stolz auf jeden Tag an dem wir ein Stückchen Weiser werden.

Jetzt aber wieder zurück zum Internet-Paten! Wo war ich stehengblieben?Genau!  Warum habe ich Spaß an dem Internet-Paten?

Weil ich möchte, das jeder Senior/In an dem “Internet” teilhaben kann.

Das Internet ist eine Errungenschaft wie z. B. die Sprache oder der Buchdruck. Wer nicht Sprechen oder Lesen kann, der ist in unserer Gesellschaft gehandicapt. Wer das Internet nicht beherrscht wird auf dauer ebenfalls benachteiligt sein.

Und darum mische ich mich ein!

 

Ich habe einen Traum!

 

Die schöne Kanalstadt Datteln (das ist meine Stadt-ca. 30000 Einwohner) mit dem größten Kanalknotenpunkt Europas,  hat auch eine Stadthalle.

Hier möchte ich im Foyer der  Stadthalle ein Themen Frühstück Veranstalten, bei dem 6 bis 10 Damen aus dem Bereich Best Ager 70-80, das Internet öffentlich einer breiten Masse präsentieren werden.

Die Veranstaltung soll in einem Jahr stattfinden und die Moderatorinnen kennen das Internet  Heute,  nur vom Hörensagen.